Alarmstufe Rot/ Solidaritätsaktion für Künstler auch 2021

|  InnenstadtStadtmarketingVeranstaltungenEinbeck erleben

"Alarmstufe Rot!" - auch in diesem Jahr wird die erfolgreiche Veranstaltungsreihe zur Unterstützung regional ansässiger Künstler des StadtpARTie Einbeck e.V. fortgesetzt.

Mit der deutschlandweiten Aktion  „Night of Light“ machte die Veranstaltungswirtschaft im Juni 2020 auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie aufmerksam – in Einbeck erstrahlten die Heldenburg und das Goethegymnasium in rotem Licht. Der Verein Stadtpartie Einbeck griff den Gedanken der Light of Night mit einer Kultur-Aktion auf: Kulturelle Vielfalt erhalten – Alarmstufe Rot hieß es ab dem 5.Juni 2020 jeweils Samstag, in der Einbecker Innenstadt.

Verschiedene regionale und überregionale Künstler, treten auch in diesem Jahr an zehn Samstagen auf dem Hallenplan auf, um mit zwei 30-minütigen Darbietungen auf die Notsituation der Veranstaltungsbranche aufmerksam zu machen. Alle Künstler bestreiten ihren Lebensunterhalt mit der Musik. Die zehn Künstler bzw. Duos erhalten jeweils für ihre Auftritte eine Gage und ein Hut geht rum – möglich wird dies durch die Förderung der AKB Stiftung.

Kulturelle Vielfalt erhalten – Alarmstufe Rot findet vom 12. Juni bis 14. August 2021 jeweils samstags, von 11 bis 12 Uhr, auf dem Hallenplan in Einbeck statt.

Programm: 

Samstag 12. Juni: Michael Meyer und Alex Gierlings
Eine musikalische Reise im „ Streetstyle“ von Jazz und Latin bis Blues`n Reggae BlecHolz & Rhythm.

Samstag 19. Juni: CarlSong
Sängerin Hanna Carlson, Martin Tschoepe an der Viola da gamba und Andreas Düker an der Erzlaute spielen Songs von John Dowland, dem Meister des melancholischen Lautenlieds, Englands „erster Songwriter“ (Sting), der ewig unzufriedene Wanderer, mehr unterwegs als zu Hause, immer am Rande der Pleite, gab mehr Geld aus, als er hatte.

Samstag 26. Juni:  Christoph Reuter - Musikkabarett "Alle sind musikalisch! (außer manche)"
Eigentlich wird bei Konzerten nicht gesprochen. der Pianist Christoph Reuter  bricht das Schweigen und teilt nicht nur seine liebsten Klavierstücke, Eigenkompositionen und Jazzimprovisationen mit dem Publikum, sondern auch seine Gedanken. Was kann Musik, was keine andere Droge schafft?

Samstag 3. Juli: Astrid Haag Duo - Schauspiel, Pantomime und Gesang
Mit viel Witz und Charme, einem „jazzy“ Stoffschwein – und manchet ooch uff Baalina Dialekt, wa !? – singt und spielt Astrid Haag Lieder von Claire Waldoff, Marlene Dietrich, Zarah Leander sowie Lee Hazlewood, Thomas Pigor und vielen anderen. Auf komisch-skurrile Weise setzt Astrid Haag die Lieder in Szene, und zieht den Zuschauer mit ihrer Stimme und ihrer spielerischen Intensität in ihren Bann.

Samstag 10. Juli: Christina Lux & Oliver George
Christina Lux steht für großartige Musik, kluge philosophisch-poetische Beobachtungen und wache, klare Bilder in ihren Lyrics. Ihre warme, nahegehende Stimme macht die durchlässig arrangierten Songs zu Moment-aufnahmen in einer Zeit, in der Innehalten immer seltener wird. Lux Musik ist leuchtender Songwriter Folk Pop, mit unerwarteten Akkordwechseln und viel Raum für Atmosphäre. Sie wird begleitet und kongenial ergänzt von dem Musiker Oliver George (g & perc.).

Samstag 17. Juli: "Der Schulz" - im Duo
Seit 13 Jahren tourt der Der Schulz mit seiner Band oder als Gitarren-Duo durch die Republik, sobald der Terminplan seiner Hauptband Unzucht das zulässt und rockt dabei, zumeist unplugged, Kneipen, Festivals, Clubs und Wohnzimmer jeglicher Größe. Die Konzerte des charismatischen „Singer-Songrockers“ mit der einzigartigen Stimme und den direkten deutschen Texten sind energetisch, spontan, selbstironisch, charmant und machen einfach nur Spaß.

Samstag 24. Juli - Doppelkonzert Johny Poppyseed & Jam Reentko
John Poppyseed ist seit vielen Jahren mit seiner Gitarre unterwegs. Ob im Einkaufszentrum in Afrika, des Nachts in einer Villa in Rio de Janeiro, einer Seitengasse in Neuseeland oder im Irish Pub. Überall lauschen die Menschen seinen Interpretationen von Meilensteinen der Musikgeschichte, die John Poppyseed gekonnt in ein neues pures Gewand hüllt und die Menschen so in einer unverwechselbaren Live-Atmosphäre zusammenbringt

Jam Reentko - Reentko Dirks ist ein Grimme-Preis nominierter Gitarrist und Komponist. Er entwickelte eigene unorthodoxe Spieltechniken auf der Gitarre und setzte sich intensiv mit Flamenco und außereuropäischer Musik. 

Samstag 31. Juli: Paddy Schmidt - Irish Folk
Die Musik von Paddy Schmidt wird dem Irish Folk oder Celtic Folk zugeschrieben. Seit dem 1. März 2005 ist er wieder der Kopf von Paddy Goes to Holyhead. Der Folkmusiker wurde durch seine Interpretation der Keltischen Mundharmonika bekannt, die dem Spieler ermöglicht, mit neuen Techniken auch die schwierigen Passagen der schnellen und triolischen Ornamentik keltischer Musikwerke zu modulieren.

Samstag 7. August: Melanie Mau & Martin Schnella
Musik von Herzen in akustischem Gewand. Die beiden Vollblutmusiker Melanie Mau (Gesang) und Martin Schnella (Gitarre, Gesang) arrangieren Coversongs im eigenen Stil und komponieren stetig an eigenen Songs. Ihre erste CD "Gray Matters" veröffentlichten sie im Dezember 2015.

Samstag 14.August: Kusheva & Friends
Tatjana Kusheva ist bekannt als Frontfrau von Chairoplane und Catuna Jam. Gemeinsam mit Adriana de Paduanis gründete sie das Projekt „George“ und gleichzeitig startete ihr Soloprojekt „Kusheva“. Im Sommer erscheint ihr neues Album mit 12 selbstgeschriebenen Songs. Für die Aufnahmen mit ihrem Berliner Produzenten, pendelte "Kusheva" in den letzten zwei Jahren zwischen Berlin und Einbeck.


Zum Hintergrund: Seit Mitte März 2020 liegt faktisch ein ganzer Wirtschaftszweig brach. Jegliche Art von Großveranstaltungen sind aufgrund der COVID-19 Krise untersagt. Business Events, Tagungen, Kongresse, Konzerte, Festivals oder Theateraufführungen - überall dort, wo Menschen zusammenkommen, um gemeinsam Darbietungen zu erleben oder sich zu relevanten Themen auszutauschen, dürfen Veranstaltungen nur unter umfangreichen, behördlichen Auflagen durchgeführt werden.

Zurück
 

ANSPRECHPARTNER

 

Rebecca Siemoneit-Barum

Geschäftsführung Event- und Citymanagement
Tel: 05561/ 31319-25
r.siemoneit-barum(at)einbeck-marketing.de

Christiane Folttmann

Geschäftsführung Standortentwicklung
Tel: 05561/ 31319-22
c.folttmann(at)einbeck-marketing.de

Svea Bode

Eventmanagement
Tel: 05561/ 31319-23
s.bode(at)einbeck-marketing.de

Sina Wiedermann

Projektmanagement
Tel: 05561/ 31319-27
s.wiedermann(at)einbeck-marketing.de

Sophie Pyrkotsch

Werkstudentin
Tel: 05561/ 31319-18
s.pyrkotsch(at)einbeck-marketing.de

Katharina Klingeberg

Praktikantin
Tel: 05561/ 31319-29
k.klingenberg(at)einbeck-marketing.de