Einbeck – Stadt der Traditionen & Braukunst

Einbeck lebt mit und von seinen Traditionen. Die lange Brautradition Einbecks, die bis in das 14. Jahrhundert zurückreicht, lässt sich in den Fachwerkgebäuden der Stadt erkennen: Über 100 Gebäude entstanden nach einem Großbrand im Jahr 1540 und sind in annähernd gleichem Stil erbaut. Vom Spätmittelalter bis heute entwickelten sich verschiedenste Traditionsprodukte, deren Herstellung und Geschichte in Einbeck lebendig wird – das Einbecker Bier, der Einbecker Blaudruck und der Einbecker Senf.

 
 
 

EINBECKER BIER - BRAUKUNST SEIT 1378

Einbeck hat den Namen „Stadt der Braukunst“ mit seiner über 600 Jahre alten Brautradition verdient. Schon Martin Luther sagte damals: "Der Beste Trank, den einer kennt, der wird Einbecker Bier genennt". Die lange Tradition besteht bereits seit 1378. Um 1600 fanden sich über 700 Brauhäuser in Einbeck bis 1794 schließlich die Einzelbraurechte zu einer städtischen Brauerei zusammengefügt wurden. Als „Heimat der guten Biere“ gilt Einbeck, nicht zuletzt dadurch, dass im 13. Jahrhundert "Ainpöckisch Bier", später abgewandelt zu "Bockbier", erstmals gebraut wurde. So entstand auch der Slogan: „Ohne Einbeck gäb’s kein Bockbier“.

Die Tradition der Braukunst ist in der ganzen Stadt zu erleben: Der Einbecker Bierpfad führt durch die historische Altstadt. Auf zahlreichen metallenen Bierfässern auf der Route wird Einbecks Geschichte und die des Einbecker Bieres erzählt. Das StadtMuseum zeigt eine passende Ausstellung und im Einbecker Brauhaus kann bei einer Führung das Handwerk erlebt werden. Das Brodhaus bietet Gästen die Möglichkeit, in alten Bierfässern zu sitzen und die vielfältigen Einbecker Biersorten zu probieren. Die Einbecker Tourist-Information bietet Führungen und andere Gruppenprogramme rund um das Thema „Bier“ an. Die Einbecker Brauerei lädt zu einer Erlebnistour ein: EINBECKER BRAUEREI-TOUR

 
 
 

EINBECKER BLAUDRUCK – HANDWERK SEIT 1638

Der Traditionsbetrieb „Einbecker Blaudruck“ besteht seit 1638. Verschiedenste Stoffe werden im traditionellen Handdruckverfahren und nach traditionellen Abläufen bedruckt und anschließend gefärbt. Familie Wittram gründete im Dreißigjährigen Krieg eine Färberei. Um 1700 stiegen sie auf die Drucktechnik des Blaudrucks um. Auch diese Tradition ist erlebbar. Die Tourist-Info organisiert Gruppenführungen, wobei das Handwerk und die unterschiedlichen alten Modeln betrachtet werden können. Die vielfältige Auswahl von Blaudruck-Motiven auf verschiedensten Produkten kann im Ladengeschäft am Möncheplatz gekauft werden. Ebenso kann hier Lohndruck in Auftrag gegeben werden. Weitere Informationen zu Historie und Handwerk unter EINBECKER BLAUDRUCK –  virtuelle Führung BLAUDRUCK 360°-TOUR

 
 
 

EINBECKER SENF - TRADITION SEIT 1923

Der Senfmüller Henry Dähnhardt und seine Familie betrieben schon 1923 eine Senfmühle in der Einbecker Innenstadt. Diese Tradition wurde 2010 wieder aufgegriffen und zahlreiche verschiedene Senfsorten, wie „Henrys Echter“ oder der „Bockbiersenf“, werden seitdem vertrieben. Der Senf hat höchste Qualität, denn er wird mit dem traditionellen Steinmahlverfahren und qualitativ hochwertigen, regionalen Rohstoffen gefertigt. Die Senfmanufaktur bietet auch Führungen und Verkostungsvorträge an. Im Kontor kann man sich durch die diversen Senfsorten probieren und im Anschluss natürlich, neben weiteren regionalen Produkten, auch erwerben. Die hohe Güte des Erzeugnisses strahlt über die Region hinaus. Die Einbecker Senfmühle ist schon acht Mal als Kulinarischer Botschafter Niedersachsen ausgezeichnet worden. Weitere Informationen zur EINBECKER SENFMÜHLE & SENFMÜHLE 360°-TOUR