Einbeck radelt fast 70.000 km

|  InternationalKlimaschutzMobilitätEinbeck erleben

Erneut beteiligen sich viele Einbecker Bürgerinnen und Bürger bei der STADTRADELN-Kampagne und treten gemeinsam für den Schutz des Klimas in die Pedale.

Im Aktionszeitraum vom 22. Mai bis zum 11. Juni 2022 haben 323 Einbecker:innen in 16 Teams insgesamt 69.937 km mit dem Fahrrad zurückgelegt und konnten so fast 11 Tonnen CO2 vermeiden.
Auch in diesem Jahr rief der Landkreis Northeim seine Kommunen zur Teilnahme an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis auf. Die Stadt Einbeck und Einbeck Marketing unterstützen die Aktion wie im vergangenen Jahr gerne. So war Einbeck Ausrichtungsort der Pause beim Fahrradtag des Landkreises Northeim. Zum Kampagnenstart sammelten an diesem Tag fast 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die ersten Kilometer.
Die Einbecker Radelnden konnten das beeindruckende Ergebnis aus 2021 noch übertreffen. Über 8.000 km mehr wurden in dem 21-tägigen Aktionszeitraum geradelt. Das mit 56 aktiven Radelnden größte Team, die Firma A.KAYSER Automotive Systems GmbH, konnte dabei die meisten Kilometer sammeln. Mit 14.748 km führen sie die Wertung an, dicht gefolgt von den „Fleckenflitzern Salzderhelden“ mit 10.033 km und den „kW(S)huntern“ mit 8.244 geradelten Kilometern. Bei der „Pro Kopf“-Wertung hat das Team der Mittwochsbiker Vogelbeck die Nase vorn. Die 9 aktiven Teammitglieder sind durchschnittlich 407,6 km pro Person gefahren. Das Team „ADFC Einbeck“, mit drei Mitgliedern, ist durchschnittlich 388,3 km gefahren und das „Offene Team Einbeck“ belegt mit 303,5 km und 20 aktiven Radelnden den dritten Platz. Besonders erfreuend ist die Teilnahme der zwei Einbecker Schulen in diesem Jahr. Die 41 Radelnden der „IGS Einbeck“ haben insgesamt 4.906,3 km zurückgelegt und die 16 Mitglieder des Teams „GY Goethe Einbeck“ radelten zusammen 2.896,9 km.
„Wir sind begeistert, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Einbeckerinnen und Einbecker beim STADTRADELN mitgemacht haben. Beeindruckend, welche Strecken die einzelnen Teams zurücklegen konnten. Es zeigt sich, dass viele Menschen bewusst auf das Auto verzichten und ihre Alltagswege tatsächlich mit dem Rad zurückgelegen“, freut sich Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek.
Mit der Teilnahme an der STADTRADELN-Kampagne sollen die Einbecker:innen für das Fahrrad als klimafreundliche Alternative zum Auto sensibilisiert werden. Auch im kommenden Jahr sind die Einbecker Bürgerinnen und Bürger wieder eingeladen, gemeinsam für den Klimaschutz und die Gesundheit Kilometer auf dem Fahrrad zu sammeln.

Zur STADTRADELN-Kampagne
Mit seinem internationalen Wettbewerb Stadtradeln lädt das Klima-Bündnis alle Bürger:innen und Mitglieder der Kommunalparlamente ein, in die Pedale zu treten und ein Zeichen für verstärkte Radverkehrsförderung zu setzen. In Teams sollen sie an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und September möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will Bürger:innen für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Mit der Meldeplattform RADar! und dem Projekt RiDE – Radverkehr in Deutschland, das wissenschaftlich aufbereitete Radverkehrsdaten den Teilnehmerkommunen bereitstellt, beinhaltet die Kampagne zudem zwei Elemente, mit denen die Radinfrastruktur ganz konkret und unter Einbeziehung der Bürger:innen verbessert werden kann. stadtradeln.de

Zum Klima-Bündnis
Seit über 30 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis mit ihren indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit fast 2.000 Mitgliedern aus mehr als 25 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. klimabuendnis.org

Zurück
 

ANSPRECHPARTNER

 

Rebecca Siemoneit-Barum

Geschäftsführung 
Event- und Citymanagement

Tel: 05561/ 31319-25
r.siemoneit-barum(at)einbeck-marketing.de

Christiane Folttmann

Geschäftsführung 
Standortentwicklung

Tel: 05561/ 31319-22
c.folttmann(at)einbeck-marketing.de

Svea Bode

Eventmanagement
Tel: 05561/ 31319-24
s.bode(at)einbeck-marketing.de

Alice Werner

Projektmanagement
Standortentwicklung

Tel.:  05561/ 31319-26
a.werner(at)einbeck-marketing.de

Sophie Pyrkotsch

Projektmanagement
Kommunikation

Tel: 05561/ 31319-18
s.pyrkotsch(at)einbeck-marketing.de