Erster FachwerkKulturSommer in Einbeck / Fachwerk entdecken für Groß und Klein

|  InnenstadtFachwerkVeranstaltungenEinbeck erleben

Das letzte Wochenende im September steht ganz im Zeichen des Fachwerks. Der erste FachwerkKulturSommer in Einbeck lädt Besucherinnen und Besucher am 25. und 26. September mit Aktionen, Informationen, Stadtführungen und dem verkaufsoffenen Sonntag in die Einbecker Innenstadt ein.

Eine Veranstaltung, die einzigartig in Deutschland ist und das historische Erbe Einbecks mit seinen über 400 Fachwerkhäusern in den Mittelpunkt rückt. „Wir freuen uns, dass der erste FachwerkKulturSommer noch in diesem Jahr stattfinden kann. Das Thema Fachwerk gehört zur Identität Einbecks und so möchten wir den Blick der Besucher für diesen historischen Schatz sensibilisieren“, freut sich Rebecca Siemoneit- Barum, Geschäftsführung Event- und Citymanagement der Einbeck Marketing GmbH. Schon im Juni dieses Jahrs sollte der FachwerkKulturSommer stattfinden, wurde jedoch aufgrund der Corona-Situation nun als Ausklang des Sommers für den September geplant. „Wir bedanken uns bei allen, die einen Beitrag zum FachwerkKulturSommer leisten für die gute Zusammenarbeit. Mit den kreativen Fachwerk-Aktionen, den Vorträgen und Informationsständen möchte Einbeck Marketing in diesem Bereich Impulse setzen und sowohl Hausbesitzer als auch alle Interessierten Bürger für dieses wichtige Thema begeistern“, sagt Christiane Folttmann, Geschäftsführung Standortentwicklung der Einbeck Marketing GmbH.

Gemeinsam mit FachwerkHooray, Einbeck Tourismus und vielen anderen Einbecker Akteuren ist ein buntes Programm entstanden. Eine DrawingNight mit Fachwerk-Motiven macht schon am Freitag, den 24.September, den Auftakt. Fachwerk-Fans können ab 18.30 Uhr in der Tangobrücke, unter der Anleitung von Patricia Keil, ihrer Kreativität freien Lauf lassen (Anmeldung unter: patricia@kulturell.es). Am Samstag startet dann um 11 Uhr das Programm auf dem Marktplatz. An verschiedenen Ständen werden Informationen zum Thema Fachwerk geboten. Aktionen wie die Lehm-Kreativ-Ecke, Fachwerk-Mandalas zum Ausmalen und das XXL-Fachwerk-Memory versprechen Spaß für Klein und Groß. Bei der Stadtführung „Fachwerk in Einbeck“ erfahren die Teilnehmenden, um 11 und 14.30 Uhr, Wissenswertes über die kunstvoll verzierten Fachwerkhäuser Einbecks (Anmeldung Tourist-Information unter 05561 916555). Auch das Einbecker Kinder- und Familienbüro beteiligt sich am FachwerkKulturSommer und öffnet die Türen von 11 bis 17 Uhr mit einem Angebot für Familien und Kinder.
Der Sonntag steht im Zeichen des Wissens und der Information. Handwerker aus der Region informieren über Fachwerk-Sanierungen und verschiedene Fachwerk-Vorträge können im Alten Rathaus besucht werden. Die Vortragsreihe startet um 14 Uhr mit „Lehm in unseren Häusern“. Stukkateurmeister und Restaurator Jochen Siebert berichtet über die Geschichte des Lehms, Fachwerksanierungen und modernes Bauen. Der Vortrag „Machen ist wie wollen nur krasser - warum Handwerk glücklich macht" von Dr. Dorothee Hemme beginnt um 15 Uhr. Anschließend gibt Dr. Heinrich Stiewe um 16 Uhr in seinem Vortrag "Fachwerkbau zwischen dem Harz und dem Weserbergland" einen Überblick über die Entwicklung des Fachwerkbaus. Es wird empfohlen sich für die Vorträge im Alten Rathaus unter info@einbeck-marketing.de oder 05561 3131923 anzumelden. „Auf der Suche nach Stuben und Erkern“ ist die erste Stadtführung am Sonntag, auf die sich Interessierte freuen und bei Einbeck Marketing anmelden können. Die Führung mit Frau Fricke beginnt um 11 Uhr. Danach schließt sich die Stadtführung „Fachwerk in Einbeck“ um 12 und 16 Uhr an (Anmeldung bei der Tourist-Information unter 05561 916555).  Auch die Einbecker Einzelhändler öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Türen innerhalb der Stadtmauern und laden zum entspannten Stadtbummel ein. Das Einbecker Kinder- und Familienbüro bietet in dieser Zeit Fachwerk-Aktionen für Kinder auf dem Hallenplan an. Ergänzt wird das Programm an beiden Tagen von dem bunten Angebot der regionalen Schausteller und musikalischen Darbietungen auf dem Marktplatz.
Die Planung und Durchführung des FachwerKulturSommer findet auf Basis der geltenden COVID-19-Verordnung statt. Aus diesem Grund wird darum gebeten, sich für Führungen, Vorträge und die DrawingNight bereits vorab anzumelden. An allen Ständen und Aktionen werden die Kontaktdaten aufgenommen. In diesen Bereichen gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund- und Nasen-Bedeckung und die allgemeinen Abstandsregeln. Die Desinfektion der Kontaktflächen erfolgt in regelmäßigen Abständen. 

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.einbeck-erleben.de/fachwerkkultursommer.
 

Zurück
 

ANSPRECHPARTNER

 

Rebecca Siemoneit-Barum

Geschäftsführung Event- und Citymanagement
Tel: 05561/ 31319-25
r.siemoneit-barum(at)einbeck-marketing.de

Christiane Folttmann

Geschäftsführung Standortentwicklung
Tel: 05561/ 31319-22
c.folttmann(at)einbeck-marketing.de

Svea Bode

Eventmanagement
Tel: 05561/ 31319-23
s.bode(at)einbeck-marketing.de

Sina Wiedermann

Projektmanagement
Tel: 05561/ 31319-27
s.wiedermann(at)einbeck-marketing.de

Sophie Pyrkotsch

Werkstudentin
Tel: 05561/ 31319-18
s.pyrkotsch(at)einbeck-marketing.de

Katharina Klingeberg

Praktikantin
Tel: 05561/ 31319-29
k.klingenberg(at)einbeck-marketing.de