«Vögel» Zeichnungen und Objekte von Ruth Reiche | StadtMuseum

|  FachwerkVeranstaltungenEinbeck erleben

Mit seiner neuen Sonderausstellung in der Reihe «Kunst im Fachwerk» präsentiert das StadtMuseum Einbeck, vom 17. Februar bis 9. Juni 2024, Arbeiten der Göttinger Künstlerin und Wissenschaftlerin Ruth Reiche.

Zur Ausstellung gibt es ein vielseitiges Begleitprogramm in Kooperation mit dem Naturscouts Leinetal e.V. und dem StadtpARTie Einbeck e.V., bei dem Kunstinteressierte, Familien und Naturfreunde gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.

Für die Ausstellung «Vögel» hat Ruth Reiche eine Auswahl ihrer vielfältigen Arbeiten aus den vergangenen Jahren ausgewählt. Sie stehen nicht zuletzt für eine ganz persönliche Auseinandersetzung mit dem Naturthema. In ihrer künstlerischen Verarbeitung wählt Künstlerin, die auch unter dem Beinamen «Kunstnerd» unterwegs ist, aus einer großen Bandbreite von kreativen Annäherungen. So greift sie zum Beispiel Wortspiele um die Begriffe «Eisvogel» oder «Zeitungsente» auf und schickt in einer nachdenklichen Erzählung eine Krähe auf die Suche nach der Freiheit. In der jüngsten Serie porträtiert sie unter dem Titel «Rote Liste» vom Aussterben bedrohte Brutvögel.

Damit schlägt diese Ausgabe von «Kunst im Fachwerk» einen Bogen zu einem ganz besonderen Ort auf dem Einbecker Stadtgebiet: Die Leinepolder im Ortsteil Salzderhelden sind seit Jahren ein Magnet für Vogelfreunde. In diesem besonderen Naturschutzgebiet, einem der größten EU-Vogelschutzgebiete, können auch seltene Vogelarten beobachtet werden. Die besondere Bedeutung dieser Landschaft für Stadt und Region wurde erst kürzlich beim Hochwasser zu Weihnachten 2023 deutlich. In die Polder mit dem Hochwasserrückhaltebecken Salzderhelden und weiteren Ausgleichsflächen flossen mehr als 40 Millionen Kubikmeter Wasser. Damit wurde in den Tagen nach Weihnachten ein Rekordhoch des Füllstandes verzeichnet.

Über die Künstlerin: 
Ruth Reiche stammt aus München und lebt aktuell in Göttingen. Nach ihrem Studium der Kunstpädagogik, Kunstgeschichte und Philosophie in München hat sie in Berlin im Fach Kunstgeschichte über Strategien des Narrativen promoviert. Sie bezeichnet sich selbst als «Hybrid» aus bildender Künstlerin und promovierter Kunstwissenschaftlerin. In dieser Doppelfunktion hat sie sich neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit immer auf die Entwicklung ihrer eigenen Kunst konzentriert. Für Ruth Reiche sind Kunsttheorie und Praxis untrennbar verknüpft. Ihre erste Einzelausstellung hatte sie schon 2015 nach Abschluss ihrer Promotion.
www.kunstnerd.de

Bild: Ruth Reiche - Tukan

Zurück
 

ANSPRECHPARTNER

 

Rebecca Siemoneit-Barum

Geschäftsführung 
Event- und Citymanagement

Tel: 05561/ 31319-25
r.siemoneit-barum(at)einbeck-marketing.de

Sven Schröder

Geschäftsführung 
Standortentwicklung

Tel: 05561/ 31319-22
s.schroeder(at)einbeck-marketing.de

Alice Werner

Projektmanagement
Standortentwicklung

Tel.:  05561/ 31319-26
a.werner(at)einbeck-marketing.de

Sophie Pyrkotsch

Projektmanagement
Kommunikation

Tel: 05561/ 31319-18
s.pyrkotsch(at)einbeck-marketing.de